Zotzenbach. Am morgigen Sonntag um 19 Uhr findet im Hof des "Roten Hauses", Weiherer Weg 3, zum ersten Mal in Zotzenbach eine Serenade (Open-Air-Konzert) des Sängerbundes Zotzenbach mit seinem neuen Dirigenten Erich Schütz statt. Dies ist gleichzeitig der erste größere öffentliche Auftritt des neuen Teams.

Seit Anfang des Jahres haben sich Schütz und der Chor auf dieses Ereignis vorbereitet. Neben vorhandenen Liedern haben sie einige deutsch- und englischsprachige Chorsätze einstudiert, wie "Goodnight sweetheart" und die "Melodien zum Verlieben", eine Folge bekannter deutscher Evergreens.

Monika Helfmann (Sopran) und Theresa Schütz (Alt) werden im Duett Lieder von Mendelssohn Bartholdy darbringen. "Ein Kleiner Männerchor", der eigens für diese Serenade mit befreundeten Sängern aus Nieder-Liebersbach und Buchklingen zusammengestellt wurde, wird unter der Leitung von Erich Schütz ältere und neuere Chorliteratur vortragen. Dazu gehören Lieder von Franz Schubert und das bekannte Volkslied "Das Elternhaus".

Der Gastgeber und das Frauenduett werden am Klavier von Fritz Geiß begleitet, der musikalisch Interessierten aus der Region als langjähriger Chorleiter ein Begriff ist. Und nicht zuletzt werden Schüler der Waldhufen-Grundschule mit dem Mini-Musical "Die Siebenschläfer" ihren musikalischen Beitrag leisten. Dieses Musical haben sie bereits beim Grundschulfest mit großem Erfolg aufgeführt.

Die Besucher erwartet daher morgen ab 19 Uhr ein bemerkenswertes Programm. Im Innenhof am Weiherer Weg werden die Sängerinnen und Sänger der verschiedenen musikalischen Gruppen die Besucher mit Musik erfreuen. Damit diese nicht nur musikalisch, sondern auch mit allen anderen Sinnen genießen können, sorgt der Heimat- und Museumsverein für die Bewirtung: kühle Getränke und kleine Häppchen werden gereicht.

Wenn das Wetter morgen nicht mitspielt, findet das Konzert in der Trommhalle statt. Der Eintritt ist frei; um eine Spende, die auch einem guten Zweck zufließen wird, wird gebeten.

Artikel vom: 28.05.2011